Tote Pferde reiten.

Es war schön mit Euch.

Aber seien wir ehrlich, wirklich: Das macht ja keinen Sinn mehr hier. Zwar behaupte ich in diesem Interview, dass ich durchaus auch ein bis zwei Texte im Jahr vertretbar fände. Das stimmt aber nicht. Die ganze Bloggerei, sei es hier oder dort oder früher sogar da drüben – die ist für mich nur attraktiv, wenn ich auch regelmäßig etwas schreibe. Tu ich das nicht, hängt mir das Konstrukt wie Zement am Fuß. Während ich die Schattentiere erst einmal weiterführen werde, mache ich den Kiddo-Laden dicht. In meinen Augen lebt diese Elternbloggerei von der Vernetzung, und ja, ich bin auch ein bisschen traurig, weil ich jetzt nicht mehr die ganzen tollen Menschen auf der Blogfamilia-Konferenz treffen kann.

Klar hätte ich noch was zu erzählen. So ein Kind wird ja nicht einfacher, sondern komplexer. Damit geht aber auch ein größeres Bedürfnis nach kindlicher Privatsphäre einher, die ich nicht verletzen möchte. Es gibt viele tolle Blogger*innen, die das auch mit größeren Kindern sehr elegant schaffen, aber meine ureigene Schreibweise gibt das irgendwie nicht her. Die ist immer sehr nah dran, sehr persönlich, sehr ungeschminkt. Manchmal auch peinlich und kitschig. Anders kann ich nicht, anders will ich nicht.

Jedoch: Es geht mir beim Bloggen sowieso ums Schreiben an sich, nicht um ein bestimmtes Thema. Schreiben werde ich also immer wieder was, nur nicht hier. Möglicherweise wird es auch irgendwann der verdammte Roman, für den ich bisher zu faul, zu überarbeitet, zu wenig kreativ oder zu untalentiert war (kommt auf meine Tagesform an, welche Kombination von Gründen ich nenne).

Ihr wart eine fabelhafte Leserschaft. Tschüss dann.

Advertisements

28 Gedanken zu “Tote Pferde reiten.

    • Und ich danke Dir sehr, dass Du mitgelesen hast. Du bist ja schon lange „dabei“, und auch mich macht das alles ein bisschen traurig. Aber die Pro-Forma-Existenz des Blogs stresste mich zunehmend. Bei den Schattentieren werde ich immer mal wieder was schreiben, und auch der Instragram-Account bleibt.

      Gefällt mir

  1. Nee nee nee, das gilt es nicht. Weil auf meiner letzten Blogfamilia, 2017, da war ich schwanger und ihr konntet fieses Gesöffs an der Tanke holen und ohne mich trinken. Mein Plan war, Blogfamilia 2019, abgestillt und bereit für jeden Tanken-Fusel mit dir und allen, wegen denen ich sonst den ja wirklich nicht zu verachtenden Weg Ruhrpott -> Berlin auf mich nehme! Also, schnapp dir ’ne Wildcard oder wie man so was nennt. Ist eh besser, als nicht-mehr-Bloggerin darfst du guten Gewissens die ganzen Vorträge schwänzen, die einem immer vom Quatschen abhalten.

    Bleiben deine Texte online oder machst du hier ganz dicht? Ich fände es ja sehr schade, weil viele Texte mir sehr aus der Seele sprachen. Es war ganz toll hier! Danke dafür!

    Gefällt mir

    • Stimmt, wir hatten den leckeren Gin Tonic ausser Dose. Das müssen wir selbstverständlich nachholen. Ich schleiche mich entweder illegal aufs Gelände oder lungere den ganzen Tag vor der Tür herum und trinke mit jedem, der rauskommt.

      Was ich mit den Texten mache, weiß ich noch nicht. Ich glaube, ich lasse sie einfach hier. Dass der Blog nicht mehr aktiv ist, steht jetzt ja ganz oben, das dürfte klar sein. Ich habe die meisten Texte nicht archiviert, weil spontan hier reingetippt. Wäre irgendwie schade drum.

      Gefällt 1 Person

  2. Jessi schreibt:

    Tu was dir gut tut und tu was der Bauch sagt. Auch wenn ich deine Texte jetzt schon vermisse- eben weil ehrlich, emotional und ungeschminkt
    Machs gut du Liebes und pass auf dich/ euch auf
    Deine Texte sind und waren großartig und du schön von außen und innen
    Liebe Grüße Von einer deiner „Fans“

    Gefällt 1 Person

  3. Veronika schreibt:

    Hach, ich werde Deine Texte auch sehr vermissen! Bitte, bitte lass die „alten“ Texte online… ich lese gern immer mal wieder rein, wenn ich Aufmunterung im Elternsein brauche.

    Gefällt mir

  4. Angela schreibt:

    Ach Liz, das finde ich jetzt wirklich sehr, sehr schade – aber ich verstehe dich. Habe im letzten Jahr oft einmal hergeschaut (nachdem die email-Verständigung bei manchen Blogs nicht mehr funktioniert) und mich gefragt, ob es denn jemals wieder was von dir/euch zu lesen gibt…. Ich habe immer auf deine Texte gewartet und sie liebend gern gelesen – so schonungslos, ehrlich, herzerwärmend, tiefsinnig und noch eine ganze Reihe mehr. Es sind ja auch in den Kommentaren immer wieder interessante Diskussionen dazu entstanden. Vielen, vielen Dank für deine Texte, es war immer ein Genuss, hier zu lesen! Und alles Gute für die Schattentiere! Da bin ich natürlich auch dabei 🙂 Ja, einfach alles Gute, wünsch ich. Sowieso und überhaupt.

    Gefällt mir

    • Ich danke Dir! Ja, die Kommentare sind wirklich das Herzstück hier. So viele Beiträge, und zu 99,9% absolut freundlich und reflektiert. Da können sich die Kommentarspalten der Tageszeitungen mal ne Scheibe von abschneiden.

      Gefällt mir

  5. confused74immernoch schreibt:

    Auch wenn ich kein Blogger bin, eher im uncoolen Teil von Deutschland lebe, „normale“ mamiblogs fürchterlich finde und Dich niemals zufällig irgendwo treffe aber das Kiddo trotzdem zufällig entdeckt hatte: ich würde das Buch SOFORT kaufen!
    Bei „Kreuzberger Nächte“ lag ich auf dem Boden vor lachen, aber eigentlich wurschd welcher Beitrag : „Notizen aus dem Limbus“, „die Hölle sind die anderen“ etc.
    DU SCHREIBST GROSSARTIG!
    Danke dafür!
    Mach‘s gut- ich kann Dich verstehen- alles was zum Zwang wird muss weg!
    Tina

    Gefällt mir

    • Danke Dir für das Lob. Ich lese öfter mal, dass Mensch hier zufällig hergefunden haben. Dann frage ich mich immer, wie genau – google oder irgendein Facebook-Link oder wie? Ich bin da komplett phantasielos, verrate doch mal. Vielleicht habe ich aber auch eine sehr abenteuerliche Vorstellung von „zufällig“ 🙂

      Gefällt mir

      • confused74immernoch schreibt:

        Oh wie schön, dass du tatsächlich antwortest 😍
        Um ehrlich zu sein weiß ich es gar nicht mehr… ich verschlinge Bücher und irgendwann war mir der Verschleiß einfach zu teuer… dann bin ich (auch durch Zufall) über das Buch von Mareice Kaiser beim Kaiserinnenreich gelandet und ich meine mich zu erinnern, dass du da irgendwo verlinkt warst!
        Nochmal Liz: DEIN BLOG WAR EINFACH GROSSARTIG 👍🏼👍🏼👍🏼

        Gefällt mir

  6. Marie schreibt:

    Och menno. So richtig schade!Ich habe es hier so geliebt!…diese Reaktion ist natürlich egoistisch, aber ich bin grad muksch,wie man hier im hohen Norden sagt. Die andere Seite von mir hat vollstes Verständnis, Druck und Stress, das muss nicht sein in diesem einen Leben. Deine Texte hier sind alle genial und tun gut und tun noch viel mehr. Alles Gute für Schattentiere! Alles Gute für Dich! Marie

    Gefällt mir

  7. Inga schreibt:

    Oh ich lese es heute erst, da ich keine email Benachrichtigung bekomme.
    Ich schaue seit 3 Jahren alle paar Wochen mal rein und habe all deine Texte geliebt und verschlungen. Deine Texte waren/ sind so wundervoll und ehrlich und schön. Ein riesen Kompliment an dich. Und danke, dass du so oft genau meine Mama Gefühle in Worte fassen konntest.

    Ich würde mich freuen, wenn die Texte online bleiben. Die ich viele immer mal wieder lese.
    Danke für diesen tollen Blog und alles alles Liebe für die Zukunft.

    Eine, deine bislang stille Mitleserin Inga

    Gefällt mir

  8. Kann ich gut nachvollziehen (auch den Punkt mit dem Roman, der noch unfertig in der Schublade darauf wartet, beendet zu werden).

    Ich werde dann mal zu den Schattentieren überwechseln, damit ich der Axt auch weiterhin treu bleibe 😀

    Gefällt 1 Person

Mitreden (seid nett)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s