Zieh Dich schon mal aus…

2015-09-11 10.46.40

 

Wie ich einmal versuchte, romantisch zu sein.

Es ist noch nicht sehr lange her, da torkelte ich aus dem Büro nach Hause, halb wahnsinnig vor Müdigkeit und dem Verlangen nach Weizentoast mit Erdnusscreme und Nutella. Mein Heimweg führt an einem Pornokino-Sexshop-Laden vorbei, dessen verblichene Sarah Young-Poster im Schaufenster mich rühren. Als ich mich gerade fragte, wie der Laden in dieser hippen Nachbarschaft überhaupt bestehen kann, weil da nie einer reingeht, ging direkt vor meiner Nase einer rein. Oder besser gesagt, zwei. Ein Paar. Und ich erlitt prompt einen Schock, als ich feststellte: Ich kenne dieses Paar! Aus dem Erste-Hilfe-Kurs für Babys. Die haben ein Kind in unserem Alter. Und jetzt gehen die ins Pornokino!? Abends und allein?! Okay, das Kind hätten sie wohl so oder so nicht mitgenommen. Aber: Die gehen ins Pornokino, ey! Die haben Sex! Oder zumindest die Absicht!

Weiterlesen

#unperfect #life_with_kids #instagram

Neulich klickte ich diesen lesenswerten Artikel auf Little Years an. Es geht um die Vorzeigemütter auf Instagram und ihre perfekten Kinder, Häuser, Ehemänner, Lidstriche – perfekte Leben. Natürlich, das ist alles kuratiert. Instagram ist eine wunderbare Plattform zur Fassadenpräsentation. Das ist sehr schön anzuschauen. Und sehr unecht. Oder aber, die sind Aliens. Oder zwangsneurotisch. Oder total reich. Oder alles zusammen.

Mir fehlt anscheinend das Gute-Menschen-Gönnen-Können-Gen, denn beim Betrachten dieser Feeds werde ich immer ein bisschen deprimiert. Gut, das ist nicht unnormal, denn es wohnt uns Menschen inne, dass wir uns nach oben vergleichen. Und gegen solche Hochglanz-Mütterleben sieht das eigene (also meins) ganz schön ranzig, unperfekt, unglamourös und falsch organisiert aus. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur eine neidzerfressene alte Hippe.

Zum Trost für alle, denen es ebenso geht, habe ich hier ein kleines Anti-Instagram gebastelt (auf dem echten Kiddo_Instagram zeige ich natürlich nur die schönen Bilder #joke).

Processed with VSCOcam with c1 preset

Guten Morgen #Sonnenschein! Huch, ich habe vergessen mich zu schminken. Und zu kämmen. Und zu schlafen.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Erstmal an den #Arbeitsplatz. Endlich die #Steuererklärung verschicken. Wenn ich sie jemals finde.

Processed with VSCOcam with c1 preset

#stillife im #eingangsbereich. die tafel ist übrigens #diy

Processed with VSCOcam with c1 preset

Frühüüüstück! Ach nee, das steht da noch von gestern. Ob man den Kaffee wohl noch…och ja, geht. Oben links im Bild: Papiertüte mit verschimmelter #mandarine drin

Processed with VSCOcam with c1 preset

Unser Balkon ist total #boheme. Da wird nämlich geraucht #husband #bad_habits. Die ranzige Häkeldecke da ist übrigens auch voll #diy

Processed with VSCOcam with c1 preset

#kochende_ehemänner #verkohlt

Processed with VSCOcam with f2 preset

Nach dem #mittagessen. Ach nee, das war davor.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Zum Nachtisch gibt es bei uns häufig #kabelsalat

 

 

Zitat

Snapshots #1

Der Tag, an dem ich ohne Kind ins Café gehe. Einfach mal sein wie all die schönen Menschen hier. Habe sogar roten Lippenstift in da face. Wie früher. Bestelle einen Flat White. Zum HIERTRINKEN. Der bärtige Hipster hinter der Theke sagt: „Du hast da was“. Ich gucke. In meinem Ausschnitt klebt ein dicker gelber Kinderpopel. Wer bin ich und wenn ja, wo?